In der Kinderrechtskonvention ist das Recht des Kindes auf Partizipation in zahlreichen Artikeln verankert. Die Kernvorschrift ist Artikel 12. Sie besagt, dass jedes Kind das Recht hat, seine oder ihre Meinung in allen das Kind berührenden Angelegenheiten frei zu äußern. Die Meinung des Kindes muss angemessen und entsprechend des Alters und der Reife des Kindes berücksichtigt werden. Im Artikel 13 wird das Recht auf Gedanken-, Informations- und Meinungsfreiheit beschrieben.
Politik geht somit auch schon Kinder und Jugendliche an, denn hier werden Entscheidungen getroffen, die sie ureigen auch betreffen!
Da das Wahlrecht in Deutschland bei der nahenden Europawahl am 26.05. bei 18 Jahren liegt, geben unsere Einrichtungen der JUGZ in Kooperation mit dem Deutschen Jugendring den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit ihre Stimmen abzugeben in den U18 Wahllokalen #europa.
Nach der Wahl wird natürlich das „hauseigene“ Ergebnis in Verbindung zum tatsächlichen Wahlergebnis betrachtet und diskutiert.

Mo, 13.05. – Fr, 17.05. jeweils von 15.00 – 18.00 Uhr
U18 Europawahl im Jugend- und Gemeinschaftszentrum Salamander, Johannesweg 5c in Holweide

Mo, 13.05. – Fr, 17.05. U18 Wahllokal #europa im Bauspielplatz Friedenspark in der Südstadt

Do, 16.05. U18 Wahllokal von 12.00 – 18.00 Uhr
in der Freizeitanlage Klingelpütz, Vogteistraße 17 in der Innenstadt

Fr, 17.05. U18 Wahllokal von 12.00 – 18.00 Uhr im Eichi, Kinder- und Jugendzentrum Zollstock

Fr, 17.05. U18 Wahllokal #europa ab 13.00 Uhr in den AbenteuerHallen KALK

13.05. – 17.05. U18 Wahllokal täglich während der Öffnungszeiten in der Pauline in Flittard