Kulturklasse – Ein Sommernachtstraum“

Da ist Magie im Spiel

Ein rundum zauberhaftes Musical kommt am 30. März um 14 Uhr auf die Bühne des Rhein-Gymnasiums in Köln-Mülheim.

Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Flittard haben im Rahmen eines Kulturprojekts eine moderne Adaption des Shakespeare-Klassikers „Ein Sommernachtstraum“ einstudiert und sind mit ihrer gelungenen Inszenierung nun am Rhein-Gymnasium zu Gast.

Das Stück entführt die Zuschauer geradewegs in eine Märchenwelt: Eine Gruppe von Kindern trifft sich regelmäßig auf dem Schrottplatz. Einen anderen Ort zum Spielen haben sie nicht. Als sie selbst von dort verjagt werden, ziehen sie sich in ein nahegelegenes Wäldchen zurück und erleben dort das Abenteuer ihres Lebens.
Unversehens finden sie sich in der Zauberwelt des „Sommernachtstraums“ wieder und werden in die königlichen Intrigenspiele zwischen Titania und ihrem Gatten Oberon hineingezogen. Welche Abenteuer die Kinder dort erleben, welches Durcheinander Oberons listiger Handlanger Puck anrichtet und wie sich am Ende alle Handlungsfäden wieder sortieren – all das wird mit viel Phantasie und Charme auf die Bühne gebracht.

Professionelle Vorbereitung

Seit dem Herbst letzten Jahres unterrichteten erfahrene Bühnenprofis die Kinder an den beiden Standorten „OGS am Feldrain“ und „OGS Regenbogen“ in Gesang, Tanz und Schauspiel. Auch das Bühnenbild hat die junge Truppe unter professioneller Anleitung selbst hergestellt. Organisation und künstlerische Leitung lagen bei dem gemeinnützigen Verein „music4everybody“ aus Frechen bei Köln, der solche integrativen Musicalprojekte im Rahmen des von ihm konzipierten Konzepts „Kultur? Klasse!“ bereits an 54 Standorten durchgeführt hat.
Das Projekt an der GGS Flittard wurde in Kooperation mit der Jugendzentren Köln gGmbH und dem Jugendzentrum Pauline (JUGZ) realisiert und durch den Landschaftsverband Rheinland gefördert.

Den krönenden Abschluss bildet nun die Aufführung im Rhein-Gymnasium an der Düsseldorfer Straße 13 in Köln-Mülheim, komplett mit professioneller Licht- und Tontechnik.
Der Eintritt ist frei; Sitzplätze können über die Homepage des Vereins www.music4everybody.com reserviert werden.