Alter: ab 12
Material: Kokoserde, Saatgut, Joghurtbecher, Sprühflasche, Holzspieß, Frischhaltefolie & Gummibänder
Beschreibung:
Egal, ob auf dem Balkon oder im Garten, Gemüsepflanzen verschönern unsere Umgebung und selbst angebaut schmeckt das Gemüse besonders gut!

Hier seht ihr, wie ihr eure eigenen Gemüsepflanzen in einem „Mini-Gewächshaus“ hochziehen könnt. Ich nehme dafür Radieschen-Samen. Genauso könnt ihr es aber auch mit vielen andere Gemüsesorten machen.

Schritt 1:
– Kokoserde in den Joghurtbecher füllen (bis ca. 5 cm unter den Rand) – Mit dem Holzspießspieß ein 1-3 cm tiefes Loch in die Erde bohren.
(Die genaue Tiefe steht auf der Saatgut-Verpackung) – Einen Samen in das Loch hineingeben, mit Erde bedecken und alles festdrücken

Schritt 2:
– Erde mit der Sprühflasche stark befeuchten – Frischhaltefolie mit dem Gummiband über den Becher spannen

Schritt 3:
– Die „Gewächshäuser“ auf eine sonnige Fensterbank stellen – Nach 1-2 Wochen zeigen sich die ersten kleinen Pflanzen – Folie abnehmen, sobald die Pflanzen gegen die Decke stoßen – Nach 1-2 Monaten können die Pflanzen in einen großen Blumentopf oder ein Gemüsebeet umgepflanzt werden

Viel Spaß beim Gärtnern!