Die Halle59 wird umgebaut, deshalb bieten wir euch ein Halle59 Ersatzprogramm auf dem Schulhof unseres Nachbarn, der KTS!

Die Miniramp und ein Streetbereich kann dort kostenlos befahren werden. Pädagogische Übungsleiter sind für euch vor Ort.
Auf dem Parkplatz der AHK befindet sich derzeit auch ein Pumptrack, der jederzeit kostenlos befahren werden kann.

Für sonstige Aktionen und News checkt den Channel: @ahk_halle59.

WER: Kinder + Jugendliche + junge Erwachsene
WANN: montags – donnerstags, 15-00 – 18.00 Uhr (bei trockenem Wetter)
WO: AbenteuerHallenKALK, Christian-Sünner-Str. 8, 51103 Köln (Gelände der KTS!)
KOSTEN: keine

Tone – Tone – Tone – Bass! Tone – Tone – Tone –Bass! Tone – Tone – Bass – Slap!

Der mitreißende Sound von bis zu zehn Djemben erfüllte nahezu körperlich die Räume des Jugendzentrum Gremberg in den Osterferien. 15 Mädchen und Jungen aus neun verschiedenen Nationen begaben sich angeleitet vom dem Musiker Papa Malick Diouf in den Osterferien auf eine rhythmische Entdeckungsreise in die Musikwelt der afrikanischen Trommeln.

Vorkenntnisse waren für diesen niedrigschwelligen Workshop nicht erforderlich. Allen stand ein eigenes Instrument zur Verfügung, um sich auszuprobieren und die ersten Schritte gemeinsam in der Gruppe zu wagen. Die drei Grundschläge Tone- Bass-Slap waren schnell erlernt. Einige Teilnehmende brachten schon Grundkenntnisse aus einem Schulworkshop mit, so dass der Klang bald von einfachen gleichmäßigen Rhythmen bis hin zu virtuos klingenden Improvisationen in schnellem Tempo erreichte. Sowohl die körperlich agilen dynamischen Kids, als auch die eher konzentrierten, zurückhaltenden fanden hier in dieser musikalischen Gemeinschaft, in der es sehr auf nonverbale Kommunikation untereinander und gegenseitiges aufeinander Achten ankommt, ihren Platz. Neben sozialen Skills wurden Motorik, Bewegungskoordination, Konzentration, Merkfähigkeit, Kreativität und Wahrnehmungsfähigkeit wurden im Spiel der Percussions mit viel Spaß quasi nebenbei gefördert

Das von der Stadt Köln aus Mitteln des Kulturrucksack NRW geförderte Projekt hat unserer Zielgruppe eine wohnumfeldnahe, kostenlose, kulturelle Teilhabe ermöglicht und eine neues positives Erfahrungsfeld eröffnet.

Wir danken Papa Malick Diouf, dem Gründer von „Mama Afrika e.V.“ und der westafrikanischen Percussion Gruppe „Mama Afrika“, für die Durchführung des Workshops als Teil des Projektes „MITEINANDER – Wir in Köln setzen Zeichen“.

Kontakt:

Jugendzentrum Gremberg , Odenwaldstaße 98, 51105 Köln, 0221 832418

info@gremberg.jugz.de , www.instagram.com/jugendzentrumgremberg

Viel Zeit, motivierte Menschen und Wände, die auch mal wieder neue Routen gebrauchen könnten? Beste Voraussetzungen für unsere erste AHK-Schrauber:innen- Nacht! Mit bester Pizza aus dem Viertel, sollte am ersten März-Wochenende Platz und Raum für ein bisschen Konzeptarbeit, Austausch in Bezug auf unterschiedlichste Routenbedarfe und natürlich dem Schrauben neuer Boulder und Kletterrouten sein.
Neben unser neuen Spray-Wall, gibt´s jetzt ein Bällebad und auch in der Ecke findest du was „Das hättste nicht gedacht“. Unsere buntgemischte Nightcrew hat neben viel Raus-Schrauberei, Griffe putzen und sortieren ein paar echt schöne Schmuckstückchen in die Wände gezaubert über die sich nun alle freuen dürfen! Herzlichsten Dank für eine großartige, unbedingt zu wiederholende Nacht!

Nach einer Winterpause wurde auf dem BAUSPIELPLATZ endlich mal wieder fleißig gewerkelt.
Neben einem großen Schild für unseren BAUSPIELPLATZ entstand ein recht hohes und sehr buntes HOLZTIPI, das zwischen den anderen Buden ein richtiger Blickfang geworden ist. Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer*innen aus dem Jugendzentrum und der OGS Westerwaldstraße!
Es war eine tolle Woche mit euch.
Abgerundet wurde die Woche mit einer Bauspielplatzolympiade bei der Alle ihre erworbenen Schraub-, Mess- und Hämmerkenntnisse zum Einsatz bringen konnten. Und zur Belohnung durfte das kleine Osterfeuer mit Stockbrot und Marshmallows natürlich nicht fehlen.

 

Der Vertragsabschluss über unser neues Außengelände der AbenteuerHallenKALK, welches den Sportarten BMX, MTB und Motorradtrial dient, steht kurz bevor. Momentan warten wir nur noch darauf, dass ein Radlader frei wird um erste Vorarbeiten zu leisten. Höchste Zeit also den Bleistift in die Hand zu nehmen und Ideen zur Planung zu Papier zu bringen!
Hierzu gab es vergangenen Donnerstag ein erstes Treffen mit ca. 15 Leuten.
Nach einer Besichtigung des neuen Grundstücks in der Rolshover Straße wurde hitzig über die cleverste Anordnung und Gestaltung zukünftiger Lines (Fahrstrecken) diskutiert.
Sobald die Schaufelarbeiten so richtig losgehen werden auf jeden Fall viele Helfer gesucht, damit wir diesen Frühling/Sommer auch direkt etwas zum Fahren haben.

Ein Flyer mit näheren Informationen ist in Arbeit, wer bis dahin schon näheres wissen will kontaktiert am besten Michi unter:
m.hanfler@abenteuerhallen.jugz.de

Im Projekt „Medienkompetenz im Jugendzentrum Northside “ lernen die Besucher unserer Einrichtung den spielerischen Umgang mit Medientechnik. Sie lernen Medien aktiv als Werkzeug zu benutzen und nicht nur passiv zu konsumieren. Einige Beispiele: Fotos mit Greenscreen, Bildbearbeitung am Computer, Do-It-Yourself mit dem Schneideplotter.
Diese Beobachtung teilen auch Michael Winter und Nabaz Said. Beide arbeiten im Jugendzentrum Northside in Köln-Chorweiler. Nabaz ist hier hauptamtlicher Sozialpädagoge, Michael leitet im Northside für das jfc eine Medienwerkstatt. Ein Jugendlicher ohne Handy – in unserer heutigen Zeit schwer vorstellbar, sagt Nabaz…

Zielgruppe: 6-14 Jahre
Donnerstag: 14:30 – 17:00 Uhr
Im Kooperation mit Jugendfilm Club (jfc) Köln

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW und MoBayer Stiftung Köln

Auch in diesem Jahr fahren wir wieder in den Sommerferien nach Lemmer in Holland. Von dort aus segeln wir fünf Tage lang auf dem Ijsselmeer und übernachten in verschiedenen Häfen. Dabei müssen wir dem Skipper und den Matrosen helfen, das 21m lange Segelschiff zu segeln: Segel hissen, Fender ausrichten, steuern, usw. Wir kochen gemeinsam und jede*r Einzelne trägt Verantwortung für die Gruppe. Wir vermitteln unseren Kindern und Jugendlichen auf einer authentischen Beziehungsebene einen wertschätzenden und freundlichen Umgang miteinander.
Wir sind seit 2013 eine anerkannt inklusiv-arbeitende Einrichtung und führen Kooperationen zur Lebenshilfe und Förderschulen. Die Kinder und Jugendlichen, die uns besuchen weisen Verhaltensstörungen (wie ADHS, Lese- und Rechtschreibschwäche), geistige und körperliche Beeinträchtigungen, sowie soziale- und finanzielle Benachteiligungen auf.

 

Tanz in den Mai war gestern:

Wir bringen Kindern und Jugendlichen Coding und KI näher. Das Jugendzentrum.digital verwandelt sich Ende April zwei Tage lang zum Coding- und KI-Hotspot für Kinder und Jugendliche aus dem Großraum Köln. Circa 40 Jugendliche erhalten von der Codingschule junior sowie KI macht Schule praktische Einblicke in die vielschichtige Welt der Informatik. Zwischen Thinkpads, Tischkicker und LED-Screens wird schon heute Lust auf eine digitale Zukunft gemacht. Wir freuen uns sehr, Kinder und Jugendliche ab Klasse 5 bis zum Abitur zum ersten Mal zu dem 2-tägigen Event „MINT in den Mai“ im neuen Jugendzentrum.digital am Kölner Jugendpark einzuladen.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist verpflichtend. Zur Anmeldung geht es hier:
https://www.zdi-zentrum-koeln.de/mintmai/

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt die Kinder und Teenies täglich im Bauspielplatz Friedenspark: Unverständnis und Wut treffen auf Angst, Sorge und Mitgefühl. Dabei fühlt sich das Geschehen manchmal weit weg an und dann doch wieder so nah.
Der Wunsch ist da zu helfen, irgendetwas gemeinsam zu tun.

In der Back-AG, die immer mittwochs von 16 – 18 Uhr stattfindet, haben die Kinder und Teenies gelbe Waffeln mit blauer Sahne gegen eine Spende angeboten. Viele Freunde, Eltern und Südstädter*innen sind vorbei gekommen, um eine Waffel zu holen und die Aktion der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

Nach den zwei Stunden war der Teigvorrat geleert und insgesamt wurden 601,60 € Spenden gesammelt. Die Kinder und Jugendlichen finden das klasse. „Da hat sich das gelohnt!“ sagt Paula. Das Geld wird an den Verein Blau-Gelbes Kreuz e.V. gespendet.

Auch dieses Jahr findet das Welcome Projekt nun wieder in allen drei großen Bereichen der AHK statt. Das Welcome Projekt soll Kindern und Jugendlichen die Hürden der Teilnahme an unseren Angeboten erleichtern. Gemeint sind damit im speziellen finanzielle, materielle, organisatorische und sprachliche Hürden. Finanziert wird das Projekt aus Flüchtlingsmitteln der Stadt Köln. Vielleicht kommen durch das “Welcome Projekt” auch Deine Kinder einmal in den Skatepark, an die Kletterwand oder in die Zirkusmanege, oder du kennst jemanden, der/die sich für unser Angebot interessieren könnte. Wir in den AHK freuen uns auf Euch! Wir leihen Euch, zu den ausgewiesenen Zeiten, Sportgeräte, geben Euch bei Bedarf eine Einführung und ihr könnt sofort loslegen. Das  bedeutet, dass ihr die Möglichkeit habt, zusammen Sport zu machen, Hobbys zu finden, Freunde zu treffen und coole Videos zu drehen.

WER:
Artistik Basics + Inklusives Klettern richtet sich an Jugendliche ab 10 Jahre. Für das Angebot im Skatepark gibt es keine Altersbeschränkung.

WANN:
Artistik Basics: mittwochs 17.00 – 18.30 Uhr
Inklusives Klettern: dienstags 16.00 – 20.00 Uhr
Skatepark: dienstags + donnerstags 15.00 – 19.00 Uhr

WO:
AbenteuerHallenKALK, Christian-Sünner-Str. 8, 51103 Köln

KOSTEN:
Artistik Basics: 4€
Inklusives Klettern: 3€
Skatepark: 4€

KONTAKT:
info@abenteuerhallen.jugz.de